Vegan bei „Let it be“ ★★★☆☆

Das Let it be ist, wie der Name schon vermuten lässt, Musik-begeistert. Die Playlist im Café ist ausgewählt, eine Disko-Kugel verschönert den Innenraum und „Miley Cyrus“ und „Thom Yorke“ kann man hier essen. Es gibt Crêpes, Pancakes und Burger. Ich war bereits zwei Mal hier und hab schon mal in „Moby“ gebissen. Es war ein bisschen wie seine frühen Werke.

„Vegan bei „Let it be“ ★★★☆☆“ weiterlesen

Advertisements

Vegan bei „Anna Blume“ ★★★★☆

Ich habe euch letztens vom Café Vegan Tiger erzählt. Erinnert ihr euch? Meine Bewertung fiel dabei nicht so gut aus, weil die Auswahl sehr beschränkt war, die Preise recht hoch und der Wohlfühlfaktor insgesamt eher gering. Nicht sehr befriedigend für mein Wochenend-Kaffee-und-Kuchen-Feeling. Deshalb bin ich mit meiner Freundin danach noch ins „Anna Blume“ gegangen. Und habe NOCH MAL Kuchen gegessen. Ich geb’s ja zu. Meine Waage hat mich auch schon ganz vorwurfsvoll angeguckt. Das „Anna Blume“ kenne ich schon sehr lange und plante eigentlich, nur Tee zu trinken, weil ich nicht wusste, ob es veganen Kuchen gibt. Und dann lächelten mich da gleich 5 vegane Sorten zur Auswahl an!

„Vegan bei „Anna Blume“ ★★★★☆“ weiterlesen

Kurz mal bei der Berlin Food Week

Es ist schon ein bisschen länger her, aber ich wollte euch noch von meinem Besuch der Berlin Food Week erzählen; besser gesagt von meinem Besuch des „House of Food“ (Stellt euch hier gerne ein verächtliches Augen-verdrehen meinerseits ob des gewollten Namens vor) Mitte Oktober. Ich liebe es, coole neue Dinge zu entdecken und der Essensmarkt im Kaufhaus Jandorf in Mitte war dafür der genau richtige Ort. Gestatten, meine Highlights.

English version below.

„Kurz mal bei der Berlin Food Week“ weiterlesen

Vegan bei „Vegan Tiger“ ★★☆☆☆

Kaffee und Kuchen. Eine der wichtigsten Mahlzeiten des Wochenendes. Zumindest für mich. Wer hart arbeitet und hart Yoga macht, darf sich auch mal gönnen. Also hat es mich vor Kurzem zu „Vegan Tiger“ verschlagen, einem kleinen Café im Prenzlauer Berg. Im Prenzlberg ein veganes Café zu finden, das nicht überlaufen ist, ist eine Herausforderung. Gut, dass Vegan Tiger einen SEO-optimierten Namen hat. Sonst wäre ich wohl nicht dort gelandet.

English version below.

„Vegan bei „Vegan Tiger“ ★★☆☆☆“ weiterlesen

Vegan bei „Lucky Leek“ ★★★★★

Vorneweg: Ich wäre vermutlich niemals ins Lucky Leek gegangen, hätten meine lieben Kollegen mir nicht einen Gutschein in ziemlich hohem Wert zum Geburtstag 2016 geschenkt. Jetzt habe ich es nach über einem Jahr später geschafft, hinzugehen. Und es war grandios! Pompös! Fabelhaft! Und wenn mir noch mehr überkandidelte Worte des Lobes einfielen, ich würde sie gebrauchen!

English version below.

„Vegan bei „Lucky Leek“ ★★★★★“ weiterlesen

Kurz mal bei der Ayurveda-Kur

In meinem derzeitigen Gesundheitswahn habe ich mir für viel Geld den ultimativen Kurzurlaub gegönnt: eine Ayurveda-Kur. Ich hatte vorher nicht viel Ahnung davon, was Ayurveda eigentlich ist, wusste nur, dass es mit Entspannung zu tun hat. Und davon brauche ich ganz viel. Ich möchte Ayurveda vor allem vor dem Hintergrund, wie teuer es ist, nicht uneingeschränkt empfehlen, aber vielleicht hilft euch dieser Beitrag ja, für euch selbst zu entscheiden, ob ihr Lust drauf habt.

„Kurz mal bei der Ayurveda-Kur“ weiterlesen

Vegan beim „Daluma“ ★★★☆☆

English version below.

Das Daluma ist die vegane Hipster-Hölle. Du magst Mitte nicht, du magst übertriebenen Style nicht, Hipster nerven dich? Geh nicht ins Daluma. Auch ich habe mehrfach einen großen Bogen um das Café gemacht, obwohl sie versuchten mich mit appetitlichen Fotos auf ihrem Instagram-Profil zu locken. Ein Fehler, wie sich herausstellt. Denn wenn du den Moment abpasst, wenn es ruhig wird im Daluma (also kurz vor Feierabend unter der Woche bei hartem Schneetreiben über die Weihnachtsfeiertage oder so), kannst du dich voll auf die Angebote konzentrieren und so richtig zuschlagen.

„Vegan beim „Daluma“ ★★★☆☆“ weiterlesen